+33 (0)4 66 51 51 65 l'Oustau Camarguen - instagram

 

 

Home > Tourismus

Montpellier : Tausend Jahre Geschichte

In 37 km Entfernung vom Hotel liegt Montpellier, eine der Städte, die Sie während Ihres Aufenthaltes in Okzitanien unbedingt besuchen sollten ! Schlendern Sie durch das "l'Ecusson" (Wappenschild) genannte Zentrum der Stadt, und entdecken Sie interessante historische Denkmäler wie die Kathedrale Saint-Pierre, den Place der Comédie, das Corum oder den Place Royale du Peyrou, wo der Triumphbogen von Montpellier (XVII Jahrhundert) aufragt.

 

Ein paar Besichtigungsvorschläge des Hotelteams :

Das Museum Fabre  von Montpellier ist eines der wichtigsten Kunstmuseen im Süden von Frankreich. Es ist im Hotel de Massilian direkt an der Esplanade untergebracht und beherbergt schöne Gemäldesammlungen aus dem XV bis zum XVIII Jahrhundert, Skulpturen und Kunstgewerbeexponate (Véronèse, Poussin, Rubens, Zurbaran, Delacroix, Courbet, Soulages, Houdon, Barry Richier…).

Die Kathedrale Saint-Pierre, die größte Kirche des Languedoc-Roussillon, beeindruckt durch ihre beiden massiven Türme und ihr imposantes Portal. Im XIV. Jahrhundert auf den Grundmauern einer Kapelle von Papst Urban V erbaut, wird die Kirche im Jahre 1536 zur Kathedrale.

Das Aquädukt Saint Clément, auch "aqueduc des Arceaux" (Bogen-Aquädukt) genannt, zeichnet sich durch eine Doppelreihe von römisch inspirierten Arkaden aus und überragt das Tal von Peyrou über 800 Meter. Es wurde im XVIII. Jahrhundert gebaut, um die Trinkwasserversorgung von Montpellier zu sichern. Die Architektur der Struktur, die von Henri Pitot entworfen wurde, erinnert an die Brücke über den Gard (Pont du Gard). Gut zu wissen : Jeden Dienstag und Samstag morgen gibt es direkt am Aquädukt einen Markt.

 

Oustau Camarguen
Oustau Camarguen
Oustau Camarguen

Sonderangebote